Ziele und Aufgaben der Gesundheitswirtschaft Münsterland

Das Netzwerk Gesundheitswirtschaft Münsterland hat das Ziel, die Potenziale der Gesundheitswirtschaft für das Münsterland nutzbar zu machen.

Unsere Ziele

Wir unterstützen lokale Akteurinnen und Akteure durch Netzwerkarbeit, Kontaktvermittlung und organisatorische Beratung.

Aufgaben

Die Geschäftsstelle des Netzwerks Gesundheitswirtschaft Münsterland e.V. konzentriert sich als Clusterbüro und Netzwerkkoordinator auf fünf Aufgaben:

1. Vernetzung und Wissenstransfer (regional/überregional): Regionale Vernetzung zur Bündelung der Interessen der Akteurinnen und Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kliniken und Industrie; Vermittlung von Kontakten; Vernetzung mit den NRW-Gesundheitsregionen und dem Landeszentrum Gesundheit NRW.

2. Veranstaltungsorganisation, Konzeption und Durchführung von Veranstaltungen zur Information und zur Vernetzung der Mitglieder untereinander und darüber hinaus. Beispiele sind: Forum Gesundheitswirtschaft Münsterland, Dialog im Netzwerk, themenbezogene Veranstaltungsreihen (DOCTALKS), Experten-Workshops, die interdisziplinäre Innovationsplattform: Hygiene, “Kamingespräche” zum offenen Austausch der Mitglieder ohne feste Tagesordnung, parlamentarische Abende usw.

 

3. Fördermittelakquisition, Information zu Förderwettbewerben, Identifikation geeigneter Ausschreibungen (Land, Bund) und Unterstützung bei Konzeptentwicklung und Antragsstellung.

4. Multiprojektmanagement, Unterstützung bei Projekten in der Gesundheitswirtschaft (Initiierung, Entwicklung, Koordination, Partnerakquisition, Innovationsförderung), Initiierung von Verbundprojekten.

5. Öffentlichkeitsarbeit/Standortentwicklung, Präsenz auf Messen (Hauptstadtkongress, MEDICA), regelmäßiger Transport von Informationen den Verein und seine Mitglieder betreffend über diverse Pressekanäle

Der Fokus der Aktivitäten liegt stets auf dem Münsterland und den Mitgliedern des Vereins.